+++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Jugendfeuerwehr Bispingen

Vorschaubild

Torsten Bruns

Auf dem Wintersberg 7
29646 Bispingen

E-Mail E-Mail:

In unserer Jugendfeuerwehr erlernen die Jugendlichen spielerisch und mit viel Spaß die Grundlagen des Feuerwehrwesens.

 

               

 

Wir legen viel Wert auf eine abwechlungsreiche Dienstgestaltung. Dadurch wird es bei uns nie langweilig.

Neben der eigentlichen Ausbildung stehen auch Themen wie die Besichtigung von Berufsfeuerwehren, Schwimmen und natürlich Spiel & Spaß auf dem Dienstplan.

 

Natürlich nehmen wir auch an Wettbewerben, Ausflügen und den sehr beliebten Zeltlagern teil.

 

Mitmachen kann jeder, der Lust hat und mindestens 10 Jahre alt ist.

 

Zur Zeit sind wir 16 Mitglieder - sechs Mädchen und zehn Jungen.

 

Ab dem 16. Lebensjahr wechseln die Jugendlichen dann in die Einsatzabteilung unserer Freiwilligen Feuerwehr.

In diesem Jahr waren es zwei Kameraden.

 

           

 

Hast Du auch Lust, in unserer starken Truppe dabei zu sein?

 

Dann melde Dich bei uns über den o. g. E-Mail-Link oder komm einfach zu unserem Jugendfeuerwehrdienst.

Wir treffen uns immer freitags um 18:00 Uhr am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in der Gartenstraße in Bispingen.

 

                     ,,Toschi"     (Torsten Bruns, Oberlöschmeister und Jugendfeuerwehrwart)

 

 

 

und

Stefan                      Stefan       (Stefan Bruns, Brandmeister und stellv. Jugendfeuerwehrwart)

 

 

 

------------------- Aktuelles -------------------

Bei unserer Jahreshauptversammlung am 04.01.2019 mussten wir uns von unserem langjährigen Mitglied Nico Müller verabschieden. Als Dank für die gemeinsame Zeit überreichte Nico der Jugendfeuerwehr ein Feuerwehr-Tretauto, dass er zusammen mit seinem Vater umgebaut hat.

Das Auto wird im Gerätehaus für alle Besucher sichtbar ausgestellt werden.

 

Nico

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Am 24.11.2018 führte uns das Thema "Einsatzleitstelle" nach Hamburg, wo wir die Notrufzentrale der Berufsfeuerwehr besichtigen durften. Hier erhielten wir einen interessanten Einblick in die Abläufe vom Notruf bis zur Alarmierung der Rettungskräfte.

Im Anschluss wurde das Tagesprogramm noch mit einem Besuch im Miniatur-Wunderland abgerundet.

 

Ausflug nach HH

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wir gratulieren:

 

Jugendflamme

 

Emma Bergmann, Ben Jeske, Jerry Scheel und Ben Wendt zur bestandenen Jugendflamme 1.

  

 

 

 


Aktuelle Meldungen

Verabschiedung Ortsbrandmeister und Stellvertreter

(19.03.2019)

Führungsduo der Feuerwehr Bispingen verabschiedet

 

Nach 12 Jahren an der Spitze wurden nun der bisherige Ortsbrandmeister Joachim Müller und sein Stellvertreter Walter Bockelmann mit einer kleinen Feier aus ihren Ämtern verabschiedet.

Marcel Jipp als neuer Ortsbrandmeister begrüßte Vertreter von Politik und Verwaltung, ehemalige Wegbegleiter seitens der Feuerwehr, die eigenen Kameradinnen und Kameraden sowie Vertreter benachbarter Feuerwehren. Anschließend wurden die ersten Bilder der beiden zu verabschiedenden auf einer Leinwand gezeigt und Jipp nannte einige Eckdaten über ihren Werdegang bei der Feuerwehr.

Das erste Grußwort übernahm Gemeindebrandmeister Carsten Renk. Auch im Namen der Kreisfeuerwehr dankte er Joachim Müller und Walter Bockelmann für die geleistete Arbeit. Sie hätten stets gemeinsam die Wehr geführt und alle Aufgaben geteilt.

Es folgten Bilder von vergangen Einsätzen. Schnappschüsse und kleine Anekdoten dazu ließen viele der Anwesenden in Erinnerungen schwelgen.

In weiteren Grußworten bedankten sich die Gäste auch bei Ilona Müller und Doris Bockelmann, welche einen Blumenstrauß in Empfang nehmen konnten. Außerdem wurde die vorgelebte Kameradschaft und Präsenz genannt. Stets waren Joachim Müller und Walter Bockelmann bei Einsätzen, Übungsdiensten und Veranstaltungen dabei und seien mit gutem Beispiel vorangegangen. Sie hinterlassen daher auch große Fußstapfen für ihre Nachfolger Marcel Jipp und Stefan Rieckmann.

Auf weiteren Fotos wurden verschiedene Übungsdienste und Veranstaltungen noch einmal besonders hervorgehoben. Überwältigt von den Gruß- und Dankesworten sowie des Rückblicks auf ihre Amtszeit bedankten sich Müller und Bockelmann für den gelungenen Abend. Sie könnten zufrieden zurückblicken und seien immer unbeschadet aus allen Situationen herausgekommen. Eine Sache habe ihnen jedoch noch am Herzen gelegen. Dabei ging es um eine ganz besondere und seltene Ehrung, die nun vollzogen wurde. Sie ehrten Werner Kohlmeyer für 75 Jahre Mitgliedschaft in der Ortswehr Bispingen.

Trotz seiner Tätigkeit als stellvertretender Ortsbrandmeister war Walter Bockelmann im Feuerwehrmusikzug nach wie vor aktiv. Dafür hätte er nun mehr Zeit, so Dirigent Jan Krüger. Mit einem kleinen Augenzwinkern berichtete er den Anwesenden von einem speziellen Charakter, den man einem Trompeter nachsagen würde.

Als Abschiedsgeschenk hatten sich die Bispinger Feuerwehrleute schließlich etwas Besonderes ausgedacht: Sie arrangierten einen kleinen Wochenendurlaub an der Nordsee für die beiden gut befreundeten Paare.

Der Feuerwehrmusikzug sorgte für den musikalischen Rahmen und so ließen die Anwesenden den Abend mit einem gemeinsamen Essen ausklingen.

Text und Bilder

Gemeindepressesprecherin

Amelie Wirnsberger

Foto zur Meldung: Verabschiedung Ortsbrandmeister und Stellvertreter
Foto: OBM

Fahrzeugübergabe

(12.03.2019)

Gerätewagen Logistik und Mannschaftstransportfahrzeug werden offiziell übergeben

 

 

Das lange Warten hatte nun endlich ein Ende: Nachdem sich der geplante Termin für die Auslieferung mehrfach verschoben hatte, konnte eine Abordnung der Ortsfeuerwehr Bispingen vor Weihnachten endlich den neuen Gerätewagen Logistik (GW-L) abholen.

Auch für die Ortsfeuerwehr Hützel gab es ein Fahrzeug. Bereits im vergangenen Herbst bekamen die Hützeler ein sogenanntes Mannschaftstransportfahrzeug (MTF). Der gebrauchte Kleinbus hat neun Sitzplätze und wurde durch die Firma Zahrte entsprechend zu einem MTF umgebaut.

Nun fand im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit die offizielle Übergabe beider Fahrzeuge an die jeweiligen Ortsfeuerwehren statt. Im Feuerwehrhaus Bispingen begrüßte Bispingens Ortsbrandmeister Joachim Müller Gäste von Politik und Verwaltung, Vertreter der Firmen Karosseriebau Freytag aus Hildesheim und Firma Zahrte aus Munster, welche die Fahrzeuge aus- beziehungsweise umgebaut haben. Des Weiteren waren von Seiten der Kreisfeuerwehr der Brandschutzabschnittsleiter Matthias Meyer und Kreisbereitschaftsführer Wilfried Schleifenbaum anwesend. Auch die umliegenden benachbarten Feuerwehren der Gemeinde waren vertreten. Natürlich durften die Kameradinnen und Kameraden der eigenen Wehren nicht fehlen und der Feuerwehrmusikzug Bispingen sorgte für den musikalischen Rahmen.

Joachim Müller berichtete den Anwesenden von der Planung und Ideensammlung für den neuen GW-L. Man habe auf der letzten Messe „Interschutz“ zahlreiche Eindrücke gesammelt, welche allerdings nicht alle umsetzbar waren. Schließlich wurde sich die Ortsfeuerwehr aber mit der Gemeinde über die Ausstattung des neuen Fahrzeuges und den notwendigen Etat einig, sodass einer Ausschreibung nichts mehr im Wege stand. Der GW-L ersetzt nun den bisherigen Rüstwagen, welcher aus wirtschaftlicher Sicht inzwischen zu viele Defekte aufwies und stark reparaturbedürftig war. Beispielsweise funktionierte die Seilwinde bereits nicht mehr ordnungsgemäß. Der MAN TGM verfügt über 290 PS und hat eine Truppbesatzung. Als Besonderheiten hat er eine Seilwinde mit Zug sowohl nach vorne als auch nach hinten und einen Lichtmast mit fünf Sektionen, welche schwenkbar sind und über insgesamt 56000 Lumen verfügen. Bestückt ist das Fahrzeug darüber hinaus mit verschiedenen Rollwagen, welche unter anderem Ölbindemittel, diverse Absperrmaterialen und Equipment zum Ab- und Umpumpen von Flüssigkeiten beinhalten. Ebenso findet man in dem Fahrzeug eine Schleifkorbtrage, ein Spineboard, eine Motorsäge und weitere Utensilien für die technische Hilfeleistung.

Bürgermeister Dr. Jens Bülthuis freute sich gleich zu Beginn seiner Amtszeit zwei Feuerwehrfahrzeuge übergeben zu können. Auch er berichtet über viele Diskussionen im Vorfeld bis es schließlich soweit war und die Fahrzeuge beschafft werden konnten. Die Fahrzeuge stelle die Gemeinde Bispingen den Brandschützern gerne zur Verfügung um anderen zu helfen, so der Bürgermeister.

Anstatt eines Schlüssels gab es symbolisch einen Handschlag für Joachim Müller und den Ortsbrandmeister Hützel Jörg Siemsglüß vom Bürgermeister.

Gemeindebrandmeister Carsten Renk dankt in seinem Grußwort dem Rat und dem Ausschuss der Gemeinde für die Zusammenarbeit im Rahmen der Fahrzeugbeschaffung. Das Ergebnis kann sich seiner Meinung nach sehen lassen. Insgesamt habe die Gemeinde knapp 218.000 € für den GW-L und 20.000 € für das MTF an Haushaltsmitteln ausgegeben. Ein Dank geht auch an den Bispinger Ortsbrandmeister und sein Planungsteam, welche einige Fahrten nach Hildesheim zum Karosseriebauer unternommen hätten. Beim GW-L handelt es sich definitiv nicht um ein Spielzeug, sondern um Technik von heute für die Aufgaben von heute, so der Gemeindebrandmeister.

Jörg Siemsglüß erzählte von einem etwas steinigen Weg bis schließlich ein Fahrzeug gefunden war und von Gemeinde beschafft wurde. Das MTF wurde in Frankfurt besichtigt und gekauft. Laut Aussage des Hützeler Ortsbrandmeisters sind bisher alle zufrieden mit dem Fahrzeug. Ist es doch ein riesiger Unterschied im Vergleich zu seinem stark in die Jahre gekommenen Vorgänger, welcher aufgrund von großen Mängeln bereits 2017 außer Dienst gestellt werden musste.

Die besten Grüße der Kreisfeuerwehr Heidekreis überbrachte der Brandschutzabschnittsleiter Matthias Meyer. Er dankte auch im Namen der benachbarten Feuerwehren für die Einladung und freut sich über die in Dienst gestellten Fahrzeuge.

Anschließend hatte jeder die Möglichkeit sich draußen selbst beide Fahrzeuge genauer anzusehen und erklären zu lassen. Außerdem gab es zum Abschluss einen kleinen Imbiss.

Foto zur Meldung: Fahrzeugübergabe
Foto: Fahrzeuge

Öffungszeiten Kleiderkammer

(17.12.2018)

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

 

Mi: 02.01.

Mi: 13.02.

Mi: 13.03.

Mi: 10.04.

Mi: 08.05.

Mi: 05.06.

 

Mi: 23.01.

 

 

 

 

 

 

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Mi: 17.07.

Mi: 14.08.

Mi: 03.09.

Mi: 09.10.

Mi: 06.11.

Mi: 11.12.

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten Kleiderkammer 2019

 

 

 

 

19:30 – ca. 20:30 Uhr

 

Bei Fragen, Neueinkleidungen, Anregungen einfach melden bei:

 

Imke Meyer

 

Tel.: 017634110431

E-Mail: kleiderkammer@feuerwehr-bispingen.de

 

 

 

 

Achtung: Wer seine Ausgehuniform tauschen möchte, muss diese in einem gereinigten Zustand abgeben!

Es sind bei Neueinkleidung 13€ für Hemd und Krawatte bereitzuhalten!

 

 

 

 


Fotoalben


Veranstaltungen