+++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Geschichte

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Bispingen

Nach dem großen Brand auf dem Sellhornhof 1897 (Isernhagen) trafen sich Männer um Hermann Beeken und erarbeiteten Statuten zur Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr in Bispingen. In einer Sitzungen entschloß sich die Gemeinde mit 211 zu 54 Stimmen für die Neugründung. Aus alten Büchern und Erzählungen ist bekannt, dass sich in Bispingen eine Handdruckspritze befand. Auch ein Schlauchkarren gehörte zur Ausrüstung, auf diesem Karren waren auch Ledereimer vorhanden. So wurden Einsätze und Übungen in der Umgebung gemacht.

 

Seitdem haben die Zeiten sich sehr geändert. Heute ist die Freiwillige Feuerwehr Bispingen für die BAB 7 in Richtung Hamburg bis Abfahrt Evendorf und in Richtung Hannover bis Abfahrt Soltau Ost zuständig.

 

Zum Ausrückbereich zählen auch die 5 Ortsteile; wird dort ein Gebäude- oder Zimmerbrand gemeldet, ist die Wehr Bispingen mit vor Ort.

 

Die Alarmierung erfolgt über digitale Funkmeldeempfänger, nur bei Gebäudebränden auch zusätzlich über Sirenenalarm.

 

 

Hier ist die Ehrentafel der bisherigen Wehrführer unserer Bispinger Ortswehr:

 

Ehrentafel der Wehrführer

Hermann Beeken
1898 - 1927

 

Hermann Bischoff
1927 - 1929

 

Hermann Isernhagen
1929 - 1938

 

Hermann Kohlmeyer sen.
1938 - 1960

 

Hermann Kohlmeyer jun.
1960 - 1974

 

Wilhelm Rieckmann
1974 - 1981

 

Gerhard Röhrs
1981 - 1995

 

Fred Hoyer
1995 - 2007

 

Joachim Müller
seit 2007