+++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Technik

Die Ortswehr Steinbeck hat die Löschmittelkomponente 2014 von Mehrbereichsschaum auf den Löschmittelzusatz F 500 umgerüstet.

Benötigte Einsatzgeräte:

  • Hohlstrahlrohr (Standard für Brandbekämpfung)
  • Zumischer (Z2/ Z4) inkl. Ansaugschlauch
  • Dosiereinrichtung F 500 für Zumischer
  • Löschmittelzusatz F 500

 


Vorteile:

Das F 500- Wassergemisch kann mit großen Wurfweiten und den üblichen Hohlstrahlrohren bei der Brandbekämpfung eingesetzt werden. Ein Löscherfolg stellt sich unmittelbar bei der Nutzung ein.

 

Durch Bindung des Kohlenstoffs, verfärbt sich der Brandrauch in eine grau bis weißliche Färbung. Benachbarte Flächen werden durch Aufbringen vor Entzündung wirksam geschützt. Versuche mit leicht entflammbaren Materialien wie Reet oder Stroh zeigten, dass eine Zündung mittels Bunsenbrenner nicht möglich war. Temperaturen in angrenzenden vom Feuer betroffener Bereiche werden erheblich gesenkt (Wärmebild Brand Reet). Das Löschmittel hinterlässt keine lästigen Schaumteppiche, die nach dem Einsatz mit sehr viel Aufwand und Umweltauflagen entfernt werden müssen. Und ist biologisch abbaubar (nach ca. 30 Tagen).

 

Wärmebild brennendes Reet:
Rechts herkömmlich geschichtetes Reet mit Bunsenbrenner entzündet. Brandverlauf und Wärmebild entspricht den Erfahrungen aus Einsätzen.

Links wurde die Fläche mit F 500 Wassergemisch besprüht (3%- ige Zumischrate). Das Fadenkreuz markiert den Messbereich. Sehr eindrucksvoll ist hier die Temperaturanzeige des Wärmebildes. Ein zusätzlicher Effekt dieses Gemisches, das eine sehr hohe Wärmebindungskapazität besitzt.